Zaunwelt24.de Smartsupp
  • Bis zu 36 Monate finanzieren
  • Smoooth mit Klarna shoppen
  • Abholservice in 74931 Lobbach!
  • zusätzlich 3% Abholerrabatt sichern
  • Sicher Einkaufen dank Trusted Shops
  • Abgesichert bis zu 20.000 EUR

08.03.22

Gabionen bepflanzen & begrünen

Welche Möglichkeiten gibt es?

Ursprünglich wurden Gabionen zur Hangsicherung verwendet. Mittlerweile sind sie überall auch als Gartenmauern, Pflanzgefäße und Hochbeete im Einsatz, um nur einige Möglichkeiten anzuführen. Die mit Steinen aller Art angefüllten Drahtkörbe erfreuen sich auch hierzulande zunehmender Beliebtheit. Grundstückbesitzer, denen die schweren Korbwände zu eintönig sind, können inzwischen sogar ihre Gabionen bepflanzen.

gabionen bepflanzen

Welche Pflanzen eignen sich besonders zum Begrünen der Gabionen? Ob grüne Pflanzen oder bunte Blumen, Gartenbesitzer haben beim Gabionen bepflanzen die Wahl. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, die Vorder- und Rückseite der Gabionen mit Ranken und Kletterpflanzen zu begrünen. Kletterhortensien und Efeu klettern an den Gittern hoch und bilden einen grünen oder bunten Vorhang.

Im Laufe des Jahres werden die Gitter allmählich hinter den Ranken verschwinden, da die Gabionen den Rankpflanzen eine perfekte Kletterhilfe bieten. Auch Kletterpflanzen wie Clematis, Wilder Wein und Kletterrosen sind für die Bepflanzung der Gabionen empfehlenswert. Werden Rosen gesetzt, verströmen sie während der Blüte einen herrlichen Geruch.

Vorteile von Gabionen mit Pflanzen

Ein Gabionenzaun mit Pflanzen bietet zahlreiche Vorteile für die Gartengestaltung. Hier sind einige der wichtigsten Pluspunkte, die Gabionen mit Pflanzen zu einer idealen Lösung für Ihren Garten machen:

  • Natürlicher Sichtschutz: Durch das Bepflanzen der Gabionen entsteht ein natürlicher und attraktiver Sichtschutz, der neugierige Blicke fernhält und zugleich für mehr Privatsphäre sorgt. Im Vergleich zu reinen Steinwänden wirkt ein bepflanzter Gabionenzaun lebendiger und harmonischer im eigenen Garten.

  • Lärmschutz: Die Kombination aus Steinen und Pflanzen in den Gabionen, wirkt schallabsorbierend und hilft, Lärm von der Straße oder den Nachbargrundstücken zu reduzieren. So entsteht eine ruhigere und entspanntere Atmosphäre in Ihrem Garten.

  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten: Gabionen bieten Ihnen eine große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können verschiedene Pflanzen, wie Kletterpflanzen, Bodendecker oder Sträucher, sowie unterschiedliche Steinarten verwenden, um Ihrem Garten eine individuelle und einzigartige Note zu verleihen.

  • Pflegeleicht: Gabionen mit Pflanzen sind vergleichsweise pflegeleicht, da sie weniger anfällig für Unkraut sind als herkömmliche Beete. Die Pflanzen benötigen zudem weniger Bewässerung, da die Steine Feuchtigkeit speichern und so für ein gleichmäßiges Pflanzenwachstum sorgen.

  • Stabilität und Langlebigkeit: Gabionen sind robust und widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen. Die Kombination aus Steinen und Pflanzen sorgt für zusätzliche Stabilität, wodurch ein Gabionenzaun länger hält als herkömmliche Holz- oder Metallzäune.

  • Umweltfreundlichkeit: Gabionen sind eine umweltfreundliche Option, da sie aus natürlichen Materialien bestehen und die Verwendung von Beton oder Kunststoffen vermeiden. Zudem fördern die Pflanzen die Artenvielfalt und tragen zu einem gesunden Gartenökosystem bei.

Zusammengefasst bieten Gabionen mit Pflanzen viele Vorteile für Ihren Garten. Sie schaffen nicht nur einen attraktiven und natürlichen Sichtschutz, sondern ermöglichen auch eine individuelle und kreative Gartengestaltung, die zudem pflegeleicht und langlebig ist.

Gabionen seitlich begrünen

gabionenzaun mit Pflanzen

Gabionen können nicht nur von oben, sondern auch von der Seite bepflanzt werden. Dazu werden die Zwischenräume mit Erde aufgefüllt, damit die Pflanzen eingesetzt werden können. Neben Blaukissen bewähren sich auch Staudenpflanzen wie etwa die Dalmatiner-Glockenblume, wenn Sie die Gabionen seitlich begrünen möchten.

Auf ein komplettes Durchwachsen der Gabione sollten Sie besser verzichten, denn es sieht optisch nicht unbedingt schön aus. Auch lässt sich dies nur mit sehr viel Mühe wieder rückgängig machen.

Durch eine Variation von seitlich und von oben bepflanzten Steinkörben können Sie Ihren Garten individuell und ansprechend gestalten.

Gabionen vertikal bepflanzen

Vertikal bepflanzte Gabionen sind eine innovative und platzsparende Lösung, die besonders in kleinen Gärten oder in städtischen Umgebungen mit begrenztem Platzangebot von Vorteil ist. Hier sind einige Gründe, warum die Verwendung der Drahtkörbe zum vertikalen Bepflanzen eine ausgezeichnete Wahl ist:

  1. Raumoptimierung
    Das Bepflanzen der Gabionen in vertikaler Ausrichtung nutzt vorhandenen Raum optimal aus und wirkt platzsparend. So schaffen Sie mehr Grünfläche auf kleinerem Raum und erhöhen die Lebensqualität in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse.

  2. Kreativität
    Bei bepflanzbaren Gabionen haben Sie die Möglichkeit, kreativ zu werden und Ihren Garten ganz nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Kombinieren Sie verschiedene Pflanzenarten und Steinmaterialien, um ein einzigartiges und ansprechendes Erscheinungsbild zu schaffen.

  3. Besseres Mikroklima
    Ein Gabionenzaun mit Pflanzen verbessert das Mikroklima in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse, indem er für zusätzlichen Schatten sorgt und die Luftfeuchtigkeit erhöht. Dies wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Pflanzen und auf Ihre Lebensqualität aus.

  4. Einfache Pflege
    Die Pflege der bepflanzten Gabionen ist unkompliziert. Die Pflanzen benötigen weniger Wasser, da die Steine in den Gabionen Feuchtigkeit speichern. Zudem sind die Pflanzen vor Schnecken und anderen Schädlingen besser geschützt, was die Pflege zusätzlich erleichtert.

  5. Nachhaltigkeit
    Ein Gabionenzaun mit Pflanzen ist eine nachhaltige Lösung für Ihren Außenbereich, da er zum Erhalt der Artenvielfalt beiträgt und die Umweltbelastung durch den Verzicht auf Kunststoffe oder Beton reduziert.

Insgesamt ist ein Gabionenzaun mit Pflanzen eine platzsparende, flexible und kreative Lösung, die das Mikroklima und die Nachhaltigkeit in Ihrem Garten verbessert.

Eine Kräuterspirale um Gabionen zu begrünen

Gartenbesitzer erreichen ein verspieltes Gabionendesign mit Hilfe einer Kräuterspirale. Dabei entstehen Mikroklimazonen, die es ermöglichen, verschiedene Kräuter anzubauen. Sobald die Kräuter einmal eingesetzt sind, wachsen sie beinahe von alleine. Allerdings müssen die Küchenkräuter in Trockenperioden regelmäßig gegossen werden.

  • Die oberste Zone einer Kräuterspirale aus Gabionen, die in der vollen Sonne liegen soll, wird mit einem trockenen mageren Substrat gefüllt. Dort werden mediterrane Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Süßkraut, Majoran, Lavendel, etc. gepflanzt.

  • Die mittlere Zone eignet sich für diverse Kräuter wie Melisse, Oregano, Melisse und Portulak.

  • Die unterste nährstoffreiche Zone wird mit Petersilie, Schnittlauch, Kerbel und Sauerampfer bepflanzt. Eine Kräuterspirale aus Gabionen eignet sich besonders für Gartenbesitzer, die wenig Zeit für Ihre Küchenkräuter aufwenden können.

Es gibt diese Modelle in diversen Größen, sodass es bestimmt nicht schwer ist im Garten oder auf der Terrasse ein passendes Plätzchen zu finden.

Gabione an der Oberseite bepflanzen

Die Oberseite der Steinkörbe kann auch mit kleinen Hecken bepflanzt werden. Bei "doppelwandigen" Systemen wird häufig unterhalb der obersten Steinlage ein Vlies angebracht. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Erde nicht durchsickert oder ausgewaschen wird.

Für die Oberseite eignen sich winterharte Polsterpflanzen, Ziergräser und diverse Steingartengewächse. Die Pflanzen müssen sowohl wärmeliebend als auch genügsam sein, da der Boden im Laufe der Zeit viele seiner Nährstoffe verliert.

Ein Gabionen Hochbeet bepflanzen

Gartenbesitzer, die sich nicht nur an einer Blütenpracht erfreuen wollen, sondern auch gerne leckere Früchte naschen, pflanzen einfach Erdbeeren in einGabionen Hochbeet. Mit einem Gabionen Beet lässt sich auch eine stimmungsvolle Ecke im Garten erschaffen.

Zudem wird ein Hochbeet aus Gabionen von vielen Hobbygärtnern als Frühbeet zum Gemüseanbau genutzt. Dank seiner schönen, festen Rahmenkonstruktion ist es in jedem Garten ein toller Blickfang.

Sie können darin Blumen (Narzissen, Kokardenblume, Flammenblume, Astern,Lampenputzergras, Rosen, Tulpen) und Gemüse (Radieschen, Kopfsalat) setzen, denn das Schichtsystem in einem Hochbeet sorgt stets für schöne Blüten und für eine gute Ernte. Es gedeihen auch viele Arten von Sträuchern.

gabionenzaun mit Pflanzen

Die Entscheidung, was in einem Gabionen-Hochbeet gepflanzt wird, liegt ganz bei den Vorlieben des Gärtners. Sogar kleine Obstbäume (Äpfel, Kirschen, Birnen) sowie Fruchtsträucher (Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren) können in das Hochbeet gepflanzt werden. Das Pflanzen, Pflegen und Ernten von Obst und Gemüse ist in einem Hochbeet besonders einfach.

Gartenbesitzer:innen arbeiten aufgrund der Hochbeete rückenschonend, da sie sich nicht bücken zu müssen. Auf diese Weise ist es viel angenehmer, den gärtnerischen Ambitionen nachzukommen. Außerdem schmeckt Obst und Gemüse aus dem eigenen Gabionen-Anbau immer besser - Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!

Vielseitig einzusetzen

Die mit Steinen befüllten Drahtkörbe lassen sich vielseitig bepflanzen. Neben bunten Blumen und schönen Sträuchern passen auch winterharte Bodendecker und hängende Erdbeerpflanzen in die Gabionen. Ein Hochbeet aus Gabionen ist besonders einfach zu pflegen und zu bepflanzen. Denn die Nutzer müssen nicht in einer gebückten Haltung arbeiten.

Zudem sind die Steinkörbe wetterbeständig. Mit bunten Blumen und Sträuchern bepflanzt, beeindrucken sie mit einem attraktiven Aussehen. Ein Gabionen-Beet lässt sich vielseitig verwenden. Es eignet es sich natürlich auch perfekt zum Anbau von Obst und Gemüse.

Für höher wachsende Gemüsesorten wie Tomaten, Stangenbohnen und Erbsen bewährt sich ein Hochbeet aus Gabionen mit einer Höhe zwischen 0,3 und 0,5 Meter. Auf diese Weise lassen sich die Früchte bequem ernten. Wenn Sie beispielsweise Zucchini oder Kürbisse in Ihr Gabionen Beet pflanzen, sollten Sie aufpassen. Diese Sorten können andere Gemüse Arten wie Salat, Kohlrabi, Radieschen etc. vertreiben.

In ein Gabionen Hochbeet können Gartenbesitzer Gemüse- oder Blumensamen auch direkt ins Beet säen oder Jungpflanzen an den Rand und hohe Pflanzen in die Mitte setzen. Es ist wichtig, dass alle Pflanzen genug Licht bekommen!

Gabionen als Sichtschutz

Gabionenzäune mit Pflanzen dienen auch alsSichtschutz. Das Hochbeet trägt zusätzlich dazu bei. Gartenbesitzer können in die Steinkörbe diverse Stauden, hohe Sträucher und hochwachsenden Blumen setzen. Diese Pflanzen wären auf ebener Erde zu niedrig und daher alleine nicht als Sichtschutz geeignet.

Befüllen Sie das Gabionen Hochbeet mit einer Mischung aus Humus, Pflanzerde, Kompost und Hornspänen, bevor Sie als Sichtschutz beispielsweise Indianernesseln, Rittersporn, Garten-Reitgras, Beerensträucher (Johannisbeere, Himbeeren) pflanzen.

Bei der Grundstücksbegrenzung gilt es unbedingt die Abstände zum Nachbargrundstück einzuhalten. Ebenfalls ist darauf zu achten, dass kein Pflanzenmaterial aus den Gabionen auf das Grundstück des Nachbarn gelangt. Ein besonderer Pluspunkt bei der Erstellung eines Hochbeets aus Gabionen ist, dass in der Regel keine Baugenehmigung erforderlich ist.

Auswahl der richtigen Pflanzen für den Gabionenzaun

gabionenzaun mit Pflanzen

Bei der Gestaltung eines Gabionenzauns mit Pflanzen ist die Auswahl der richtigen Pflanzenarten entscheidend. Um ein harmonisches und ansprechendes Erscheinungsbild zu erzielen, sollten Sie auf einige Aspekte achten. Hier sind einige Tipps, um Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Pflanzen für Ihren bepflanzten Gabionenzaun zu helfen:

  • Kletterpflanzen: Kletterpflanzen wie Efeu, Clematis oder Wilder Wein sind ideal für die Bepflanzung von Gabionen, da sie sich natürlich an den Gitterstrukturen emporranken und so für einen lebendigen und grünen Sichtschutz sorgen. Achten Sie darauf, dass die gewählten Kletterpflanzen winterhart und für die gegebenen Lichtverhältnisse geeignet sind.

  • Bodendecker: Wenn Sie den Gabionenzaun als Beetbegrenzung nutzen möchten, sind Bodendeckerpflanzen eine gute Wahl. Sie breiten sich schnell aus und füllen die Zwischenräume der Steine, wodurch ein schöner Übergang zum umliegenden Garten entsteht. Geeignete Bodendecker sind zum Beispiel Sedum, Thymian oder Frauenmantel.

  • Sträucher und Gräser: Wenn Sie den Gabionenzaun zusätzlich mit höher wachsenden Pflanzen versehen möchten, bieten sich Sträucher und Gräser an. Sie sorgen für mehr Struktur und Vielfalt in der Bepflanzung und können zudem als Sichtschutz dienen. Beispiele für geeignete Sträucher sind Lavendel, Buchsbaum oder Zwergmispel, während Gräser wie Lampenputzergras, Chinaschilf oder Blauschwingel gut geeignet sind.

  • Jahreszeiten beachten: Achten Sie bei der Auswahl der Pflanzen darauf, dass sie zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr blühen, damit Ihr Gabionenzaun das ganze Jahr über attraktiv bleibt. Kombinieren Sie zum Beispiel frühblühende Stauden wie Storchschnabel oder Krokusse mit spätblühenden Arten wie Astern oder Fetthenne.

Indem Sie die passenden Pflanzen für Ihren Gabionenzaun auswählen und geschickt kombinieren, schaffen Sie einen lebendigen, attraktiven und funktionellen Sichtschutz, der sich harmonisch in das Gesamtbild Ihres Gartens einfügt.

Da die Drahtkörbe in der Regel nicht mit tiefwurzelnden Pflanzen zur Gartengestaltung bepflanzt werden, kann man das Aussehen der Steinkörbe mit wenig Aufwand verändern. Ein Wechsel der Pflanzen ist sehr viel einfacher als ein Wechseln der Steine der Drahtkörbe.

Anleitung zum Bepflanzen von Gabionen

Das Bepflanzen von Gabionen ist eine kreative und ästhetisch ansprechende Möglichkeit, Ihrem Gartenzaun Leben einzuhauchen. Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Ihnen zeigt, wie Sie Ihre Gabionen mit Pflanzen versehen können:

  1. Vorbereitung
    Bevor Sie mit dem Bepflanzen beginnen stellen Sie sicher, dass die Gabionen stabil und sicher aufgestellt sind. Füllen Sie die Gabionen mit Steinen oder anderen Materialien Ihrer Wahl. Achten Sie darauf, ausreichend Platz für die Pflanzenwurzeln zu lassen, indem Sie kleine Hohlräume in der Füllung schaffen.

  2. Pflanzenauswahl
    Wählen Sie die passenden Pflanzen für Ihren Gabionenzaun aus, wie oben beschrieben. Achten Sie dabei auf die Standortbedingungen und die gewünschte Wirkung.

  3. Pflanzlöcher vorbereiten
    Entfernen Sie vorsichtig Steine oder Füllmaterial, um Platz für die Pflanzenwurzeln zu schaffen. Achten Sie darauf, dass die Pflanzlöcher tief und breit genug sind, um den Wurzelballen vollständig aufzunehmen.

  4. Pflanzen einsetzen
    Setzen Sie die Pflanzen in die vorbereiteten Löcher ein und füllen Sie die Hohlräume um die Wurzeln herum mit geeignetem Pflanzsubstrat, wie beispielsweise einer Mischung aus Gartenerde und Kompost. Achten Sie darauf, dass die Pflanzen fest im Substrat verankert sind und die Wurzeln ausreichend Platz zum Wachsen haben.

  5. Bewässerung
    Nachdem Sie die Pflanzen eingesetzt haben, gießen Sie sie gründlich, um den Boden zu setzen und den Pflanzen einen guten Start zu ermöglichen. Achten Sie in den ersten Wochen besonders auf eine ausreichende Bewässerung, damit die Pflanzen gut anwachsen können.

  6. Pflege
    Schneiden Sie die Pflanzen regelmäßig zurück, um ein gesundes Wachstum und eine ansprechende Optik zu gewährleisten. Entfernen Sie abgestorbene oder kranke Pflanzenteile, um die Gesundheit der Pflanzen zu fördern und Schädlingen vorzubeugen.

Fazit zur richtigen Bepflanzung

gabionenzaun mit Pflanzen

Indem Sie diese Anleitung zum Bepflanzen von Gabionen befolgen, schaffen Sie einen lebendigen, attraktiven und funktionellen Gartenzaun, der nicht nur als Sichtschutz dient, sondern auch das Erscheinungsbild Ihres Gartens aufwertet.

Ein letzter wichtiger Tipp zum Gabionen bepflanzen

Es ist wichtig, dass Sie beim Steinkörbe begrünen und der Zusammenstellung der Pflanzen darauf achten, dass die Blumen nicht alle auf einmal, sondern abwechselnd vom Frühling bis zum Herbst blühen. Immergrüne Rankpflanzen wie der Efeu sorgen dafür, dass die Gabionen auch im Winter schön anzusehen sind.

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten zur Begrünung und zum Beranken der dekorativen Drahtkörbe. Wir freuen uns schon auf Bilder Ihres zukünftigen, bepflanzten Gabionenzauns.

 

Loading...
Dateien werden hochgeladen, bitte warten...