gabionen24.de Smartsupp

EM´24 Rabatt 10% nach jedem gewonnenen Spiel mit dem Rabattcode: EM2024

  • Bis zu 36 Monate finanzieren
  • Smoooth mit Klarna shoppen
  • Abholservice in 74931 Lobbach!
  • zusätzlich 3% Abholerrabatt sichern
  • Sicher Einkaufen dank Trusted Shops
  • Abgesichert bis zu 20.000 EUR

03.07.24

Stützmauer für Hang günstig erbauen

Es gibt viele Wege, um eine Stützmauer am Hang möglichst günstig zu erbauen. Jedoch bieten unterschiedliche Optionen Ihnen auch individuelle Vor- und Nachteile, die je nach Situation besser oder schlechter zu Ihrem Projekt passen. In der Regel sind Stützmauern natürlich an einem Hang zu finden und tun genau das, was ihr Name vermuten lässt: Sie stützen einen Bereich oder ein anderes Bauwerk. Die Anbringung einer Stützmauer dient hauptsächlich dem Schutz des Geländes und der Absicherung von Kindern sowie Haustieren. Steile Abhänge sind gerade für den eigenen Nachwuchs oder junge Haustiere gefährlich. Meist werden die Mauern aufgestellt, sobald ein großer Höhenunterschied in einem Garten zu finden ist, der sich nicht durch Bepflanzung sichern lässt. 

Stützmauer Hang günstig

Hier erfahren Sie, welche günstigen Alternativen Sie zum Bau einer Stützmauer nutzen können. Zunächst möchten wir Ihnen kurz die vielen verschiedenen Möglichkeiten vorstellen, um anschließend genauer auf die beiden wichtigsten und kostengünstigsten Optionen einzugehen.

Optionen, um eine Stützmauer am Hang günstig zu erbauen

Grundsätzlich lässt sich eine Stützmauer am Hang relativ günstig umsetzen, sofern Sie Naturmaterialien als Stützen wählen. Dazu zählen etwa Holz und Pflanzen, aber auch Steine und Gemische wie Beton. Deutlich teurer sind Sicherungen aus Stahl oder anderen Metallen, da diese aufwendig hergestellt und bearbeitet werden müssen. 

In der Regel finden Sie die folgenden natürlichen Optionen für Ihre Hangsicherung auf dem Markt:

  • Betonmauern,
  • Schalsteine,
  • Pflanzringe,
  • Holzstützen,
  • Cortenstahl Stützen,
  • Gabionen Stützmauern mit Steinfüllung.

Wie die unterschiedlichen Optionen funktionieren und wie Sie sich diese vorstellen können, möchten wir nun im Detail besprechen. Sollten Sie sich lediglich für die beiden günstigsten Optionen, Pflanzringe und Gabionen, interessieren, überspringen Sie die folgenden Abschnitte gern.

Mauer aus Beton

Eine Betonmauer ist grundsätzlich keine schlechte Idee und durchaus gut als Stützmauer geeignet, jedoch weist Beton auch viele Nachteile auf. Nicht nur die karge Optik machen das Gemisch eher ungeeignet als Hangmauer: Beton ist in großen Mengen sehr teuer, benötigt Fundamente, um sicher stehen zu können und muss durch Schalungsbretter oder Formen so lange an Ort und Stelle gehalten werden, bis der Beton getrocknet ist. Zudem platzen primär im Winter häufig schwache Stellen an Betonmauern auf, weil diese mit Frost und Regenwasser nur schlecht zurechtkommen. 

Betonstützmauern sind also verhältnismäßig teuer, nicht sehr langlebig und mit enorm viel Arbeitsaufwand verbunden. Sie eignen sich folglich absolut nicht als günstige Stützmauer für Hänge. Auch das trostlose Betongrau ist meist eher unpassend für schöne Gärten.


Hangsicherung aus Schalsteinen

Schalsteine werden recht häufig für Mauern und Bauwerke verwendet. Sie sind enorm stabil, da sie mit Beton aufgefüllt und somit verbunden werden. Auch hier sind jedoch erneut der Kostenfaktor, die Wetteruntauglichkeit, der enorme Arbeitsaufwand und die gewöhnungsbedürftige Optik große Nachteile. Zwar benötigen Sie keine zusätzliche Schalung, um die Mauer zu errichten, jedoch kommen weitere Kosten für Stahlstäbe (diese dienen als Stabilität im Inneren der Mauer) hinzu und es muss erneut mit Beton sowie Fundamenten gearbeitet werden.

Sicherung durch Pflanzringe

Pflanzringe sind hingegen eine der besten Optionen, die Sie haben! Obwohl auch Pflanzringe aus Beton bestehen, bieten diese eine weitaus höhere Toleranz gegenüber Frost und Wetterschwankungen. Grund dafür sind Zusätze im Beton, die von Lava bis zu Blähton reichen. Sie sind von Haus aus für den Außenbereich designt und enorm stabil. Statt die Hangsicherung im Boden zu verankern, stapeln Sie einfach die einzelnen Ringe aufeinander. Bei Bedarf können Sie diese eingraben oder sichern – unbedingt notwendig ist das jedoch nicht. Zudem benötigen Pflanzringe keinerlei Fundamente, sind günstig sowie leicht erhältlich und lassen sich ganz nach Ihren Wünschen bepflanzen.

Stützmauer Hang günstig

Der einzige Nachteil, der sich in einer Pflanzringmauer finden lässt, ist die mäßige Standfestigkeit. Im Gegensatz zu Gabionen, Betonmauern oder Stahlkonstrukten sind die Ringe deutlich instabiler. Sie eignen sich daher nicht für besonders steile Abhänge oder Situationen, die eine enorm standhafte Absicherung benötigen. 

Hölzerne Hangstützen

Eine Stützmauer am Hang günstig aus Holz zu erbauen ist absolut möglich, aber eine schlechte Idee. Günstige Holzstützen sind instabil, verrotten zügig und müssen dauerhaft gepflegt werden. Selbst angestrichenes oder behandeltes Holz benötigt jedes Jahr aufs neue Pflege, muss regelmäßig von Unkraut befreit und immer wieder neu angestrichen werden. Wir raten Ihnen daher dringend von der Nutzung hölzerner Strukturen ab! Diese eignen sich viel besser als Dekorationen oder können zusätzlich an Ihre Stütz- und Hangsicherung angebracht werden, um diese optisch aufzuwerten.


Hangstützen aus Cortenstahl

Cortenstahl ist ein besonderer Werkstoff. Der Stahl rostet sichtbar und stark an der Oberfläche, jedoch verhindert eine natürlich auftretende Sperrschicht unter dem sichtbaren Rost das Durchrosten der gesamten Struktur. Obwohl Cortenstahl hervorragend für den Einsatz im Freien geeignet ist, ist die Rostoptik nicht für jeden Garten geeignet. Obendrein sind Hangstützen aus Cortenstahl deutlich teurer als andere Optionen und nur schwer selbst zu bearbeiten. Zudem benötigen Sie viele Verankerungen sowie Beton und Fundamente, um eine Stützmauer aus dem Stahl zu bauen.

Stützmauer Hang günstig

Gabionen Stützmauer und Hangsicherung

Die zweite hervorragende Option für eine Stützmauer am Hang sind Gabionen. Sollte Ihnen dieser Begriff fremd sein: Gabionen sind Stahlkörbe, deren Gerüste galvanisch verzinkt werden und somit über 50 Jahre lang ohne jegliche Pflege überdauern können. Die Körbe werden mit Gestein gefüllt, was Verankerungen überflüssig macht und meist nur Schotterfundamente bedarf. 

Zusätzlich lassen sich die Stützmauern im oberen Drittel bepflanzen, nach Belieben biegen sowie formen und bieten eine enorm hohe Standfestigkeit. Ein kleiner Nachteil der Körbe ist der anfängliche Arbeitsaufwand, da die Steine im Inneren von Hand sortiert und aufgeschichtet werden müssen, um Lücken und damit verbundene Instabilität zu vermeiden. 

Die günstigsten Stützmauern für Hänge

Die wohl häufigste Frage zum Thema Stützmauern lautet: Was ist die billigste Stützmauer? Billig sollte diese grundsätzlich natürlich nicht sein, aber eine kostengünstige Option ist dennoch wünschenswert! Wie Sie bereits erfahren haben, sind Gabionenkörbe und Pflanzringe die beiden günstigsten und besten Optionen. Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Materialien und Elementen, bevor Sie sich in unserem Fazit zu unserem Endergebnis belesen können.

Pflanzringe

Pflanzringe sind also eine der preiswertesten und vielseitigsten Methoden, um eine Stützmauer am Hang zu errichten. Noch einmal zur Auffrischung erwähnt: Die Betonringe, angereichert mit Materialien wie Lava oder Blähton, sind robust gegen Frost und Wetterschwankungen. Ihr Hauptvorteil ist sicherlich die simple Handhabung, denn sie erfordern keine aufwendigen Fundamente und können unkompliziert gestapelt werden.

Ein erwähnenswerter Pluspunkt ist außerdem der flexible Einsatz innerhalb der Gestaltung Ihres Gartens. Die Ringe können in den Boden eingelassen oder oberirdisch gestapelt werden – letzteres bietet Ihnen mehr Möglichkeiten, um die Stützmauer am Hang der Situation entsprechend aufzubauen. Durch die Bepflanzung werden überdies das Mikroklima im Garten verbessert, die Biodiversität gefördert und Erosionsprozesse verlangsamt.

Trotz der vielen Vorteile gibt es bedauerlicherweise ebenfalls Nachteile zu bedenken. Pflanzringe bieten weniger Standfestigkeit als andere Materialien, was sie für sehr steile Abhänge eher ungeeignet macht. Ebenso erfordert die Bepflanzung in den ersten Jahren regelmäßige Pflege, bis sie gut etabliert ist. In Anbetracht dieser Punkte sind Pflanzringmauern besonders geeignet für kleinere bis mittlere Hänge mit moderatem Neigungsgrad. Wenn Sie jedoch eine wirklich günstige und langlebige Stützmauer errichten möchten, sind die Ringe möglicherweise nicht die beste Option.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

+Kostengünstig: Pflanzringe sind preiswert und in Baumärkten oder Online gut erhältlich. Sogar gebraucht sind die Ringe verfügbar.

+Einfach installiert: Keine Fundamente erforderlich; Stapeln Sie die Ringe einfach so, wie Sie diese benötigen.

+Gestaltbar: Die Pflanzringe können je nach Bedarf eingegraben oder oberirdisch gestapelt werden.

+Bepflanzbar: Eine individuelle Bepflanzung trägt zur Stabilisierung des Hangs und zur Verbesserung des Mikroklimas bei.

+Wetterbeständigkeit: Dank Zusätzen wie Lava oder Blähton kann der Beton der Ringe tiefere Temperaturen und Wetterschwankungen besser ausgleichen als andere Betonarten.

-Geringe Standfestigkeit: Da keine Verankerungen oder Fundamente vorliegen, sind die Stützmauern aus Pflanzringen weniger stabil als andere Optionen.

-Pflegeaufwand durch Bepflanzung: Unkraut jäten und die Bepflanzung pflegen macht Arbeit! Daher sind die Mauern nicht gut geeignet, wenn Sie sich gern wenig um die Hangsicherung kümmern möchten.

-Nicht geeignet für steile Abhänge: Nicht ideal für steile Abhänge, da in den meisten Fällen die Stabilität der Mauer spätestens bei starkem Regenfall nicht mehr ausreicht, um den Abhang zu stützen.

Gabionen

Gabionen, auch als Steinkörbe bekannt, sind als günstige Stützmauern am Hang ebenfalls nützlich. Die Konstruktionen bestehen aus galvanisch verzinkten Stahlgittern, die mit Steinen gefüllt werden. Besagte Verzinkung sorgt für eine Lebensdauer von über 50 Jahren, ohne dass größere Wartungsarbeiten erforderlich sind. Außerdem zeichnen sich die Stahlgerüste durch hohe Stabilität und Flexibilität aus, was sie optimal für den Aufbau an steilen Hänge oder komplexen Geländestrukturen macht. Ab Werk lassen sich Gabionen sogar biegen und formen!

Die Installation erfordert lediglich Schotterfundamente. Diesen Punkt sollten Sie jedoch mit einem Statiker besprechen. Darüber hinaus können die Stützmauern bepflanzt werden, was die Hangsicherung zusätzlich verstärkt und optisch aufwertet, da Pflanzen, die in den Zwischenräumen Wurzeln schlagen, zur Sicherung beitragen – und zeitgleich ein gutes Mikroklima schaffen.

Die Installation von Gabionen Stützmauern bringt jedoch auch eine einzige Herausforderung mit sich. Bevor die Mauern genutzt werden können, müssen die Füllsteine von Hand einsortiert werden. Diese manuelle Arbeit erfordert jedoch keine speziellen technischen Fähigkeiten oder Vorkenntnisse und ist daher auch für Heimwerker geeignet.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

+Hohe Standfestigkeit: Dank Stahlkorpus und schweren Füllsteinen sind die Gabionen enorm stabil und somit die idealen Stützmauern für steile Hänge und komplexe Geländeformen.

+Langlebig: Verzinkte Stahlgitter und Steine sind langlebig und enorm wartungsarm.

+Keine Betonfundamente benötigt: Meist sind keine Betonfundamente notwendig, da die Steine das erforderliche Gewicht liefern. Auf herkömmlichen Schotterfundamenten stehen die Gabionen sicher genug.

+Gestalt- und formbar: Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten in verschiedenen Formen und Größen sind erhältlich, die sich als Gabionen Sonderformate oder Sonderanfertigung auf Maß sogar gänzlich an Ihre Garten anpassen lassen.

+Optional bepflanzbar: Es besteht die Möglichkeit zur Bepflanzung, was die Hangsicherung verstärkt und das Mikroklima verbessert.

-Zeitintensive Befüllung: Obwohl keine speziellen technischen Fähigkeiten erforderlich sind, kann das Befüllen der einzelnen Elemente zeitintensiv sein. Mit etwas Hilfe lässt sich dieser Schritt jedoch gut an einem einzigen Tag vollenden.

Pflanzringe oder Gabionen als Stützmauer verwenden?

Da Sie sich jetzt bestens mit günstigsten Stützmauern und Hangsicherungen auskennen, wird es Zeit, ein schlussendliches Fazit zu ziehen. Bevor wir Ihnen unser Fazit darlegen, möchten wir jedoch noch einmal alle Vor- und Nachteile von Pflanzringen sowie Gabionen Stützmauern auflisten und in den direkten Vergleich stellen. 

Vor- und Nachteile im Überblick

Die folgende Tabelle hilft Ihnen dabei, die verschiedenen Aspekte der beiden günstigen Stützmauern besser miteinander vergleichen zu können:


Gabionen

Pflanzringe

Vorteile

  • Hohe Standfestigkeit

  • Langlebig

  • Keine Betonfundamente benötigt

  • Gestalt- und formbar

  • Optional bepflanzbar

  • Kostengünstig

  • Einfach installiert

  • Gestaltbar

  • Bepflanzbar

  • Wetterbeständiger als andere Betonsorten

Nachteile

  • Zeitintensive Befüllung

  • Geringe Standfestigkeit

  • Pflegeaufwand durch Bepflanzung

  • Nicht geeignet für steile Abhänge


Fazit – Pflanzringe vs. Gabionen als günstige Hangsicherung

Unser Fazit lautet daher: Gabionen sind die perfekten Stützmauern für Hänge und sehr günstig! Mit Gabionenelementen können Sie eine langlebige und sichere Stütze erbauen, die nicht nur sehr leicht zu montieren ist, sondern sich problemlos an Ihre Grünfläche anpassen lässt. Wie Sie die Gabionen Stützmauer am Hang günstig realisieren und ausbauen können, teilen wir natürlich auch sofort mit Ihnen.

Gabionen, Hochbeete oder Sonderanfertigungen als Stützmauer verwenden

Gabionen gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Es gibt Zäune, Wandverkleidungen und sogar bequeme Sitzbänke oder praktische Poolumrandungen. Natürlich sind nicht alle Varianten gut als Stützmauer geeignet.

Wenn eine Gabione als Stützmauer dienen soll, gibt es insgesamt 3 Optionen, aus welchen Sie auswählen können:

  1. Gabionen Stützmauern: Die vorgefertigten Versionen lassen sich in Höhe, Breite und allgemeiner Größe verändern. Meist reichen die verfügbaren Versionen aus, um eine solide Mauer zu errichten und sind perfekt geeignet, wenn Sie gern möglichst wenig Arbeit mit der Auswahl Ihrer Hangsicherung hätten.
  1. Gabionen Sonderformate: Sonderformate oder ganze Sonderanfertigungen sind etwas planungsintensiver. Für diese sollten Sie sich eingehend mit den Gegebenheiten auf Ihrem Gelände beschäftigen und alle notwendigen Maße zusammenfassen. Bei der Gestaltung ist es sinnvoll, einen Fachmann hinzuzuziehen, um auch die Statik und mögliche Sparoptionen nicht aus dem Blick zu verlieren.
  1. Gabionen Hochbeete: Gabionen Hochbeete sind super geeignet, wenn Sie eine eher kleine Stützmauer bauen möchten und zudem eine Bepflanzung wünschen – natürlich lassen sich alle Gabionen bepflanzen, jedoch bieten Hochbeete Ihnen einen weiteren Vorteil: Diese trennen die Bepflanzung von der eigentlichen Gabione und sorgen so für deutlich weniger Unkraut und ermöglichen sogar die Nutzung als Gemüsebeet. Damit erbauen Sie nicht nur eine günstige Stützmauer am Hang, sondern nutzen diese auch noch sinnvoll.

Stützmauer Hang  günstig

Wie Sie mit einer Gabionen Stützmauer Hänge günstig absichern

Kommen wir nun zur Montage und Errichtung Ihrer Stützmauer aus Gabionen. Hierbei gibt es einige Tricks, die nicht nur Kosten und Zeit sparen, sondern Ihnen auch die Arbeit mit den Füllsteinen und Korbelementen enorm erleichtern werden.

Beachten Sie die folgenden Tipps und Tricks, um eine günstige Gabionen Stützmauer zu erbauen und zu erhalten:

  • Kaufen Sie nach Möglichkeit vorgefertigte Modelle: Vorgefertigte Modelle wie die Gabionen Stützmauern sind in der Regel günstiger als Sonderformate, da diese nicht von Grund auf neu angefertigt werden müssen. Zudem ersparen Sie sich damit auch zeitlichen Aufwand, um die notwendigen Maße Ihres Grundstücks herauszufinden. 
  • Wählen Sie Natursteine als Füllmaterial aus: Natursteine sind nicht nur langlebiger als Glassteine, sondern auch bedeutend günstiger! Entscheiden Sie sich daher am besten für möglichst schlichte Steine, wenn Sie Kosten sparen möchten. Gelegentlich sind auch Steinarten im Angebot oder als Mischung zu finden.
  • Nutzen Sie Schotterfundamente: Sofern die Belastung auf die Stützmauer nicht zu hoch ist, wählen Sie Schotterfundamente aus. Diese sind leichter und schneller zu erbauen als Betonfundamente und lassen sich mit deutlich geringeren Materialkosten realisieren. Insbesondere, wenn Sie auf bewehrte Fundamente verzichten können, empfiehlt sich dieser Weg.
  • Bepflanzen Sie nur Hochbeet Gabionen: Obwohl alle Gabionen bepflanzt werden können, ist dies nicht die beste Wahl. Pflanzen in herkömmlichen Gabionen neigen dazu Unkraut zu produzieren und werden den Arbeitsaufwand erhöhen, da Sie die Steine häufiger reinigen müssen. Zudem muss Volierendrahtangebracht werden, um die Maschenweite so weit zu verkleinern, dass die Pflanzenerde nicht mehr aus dringen kann. Bei Hochbeeten sind Pflanzen und Steine strikt voneinander getrennt und es ist kein Volierendraht notwendig.
  • Entfernen Sie mögliches Unkraut sofort: Sollte Unkraut am Fuße Ihrer Stützmauer wachsen, entfernen Sie dieses schnellstmöglich. So ersparen Sie sich großangelegte Reinigungsaktionen und verhindern, dass die schöne Optik Ihrer Gabionen leidet.

Schotterfundament für Stützmauern am Hang günstig realisieren

Mit unserer Anleitung realisieren Sie in kürzester Zeit ein kostengünstiges Schotterfundament für Ihre Hang Stützmauer. Alles, was Sie benötigen, sind ein Spaten, Holzstäbe samt Schnur, einen Meterstab, eine Rüttelplatte und eine Wasserwaage. Zusätzlich muss natürlich Schotter (32 mm Körnung) als Füllmaterial zur Verfügung stehen. Optional ist auch ein schützendes Unkrautvlies empfehlenswert.

So erbauen Sie ein sicheres Schotterfundament für Ihre Gabionen:

  1. Ausmessen und Abstecken: Messen Sie die gewünschte Fläche aus. Rechnen Sie bitte mindestens einen 20 cm großen Überstand ein. Der Überstand wird an der Gesamtgröße der Gabionenmauer festgemacht. Mithilfe der Holzstäbe und etwas Schnur stecken Sie jetzt das Gebiet, welches Sie ausheben wollen, ab.
  2. Neigung prüfen: Prüfen Sie mit der Wasserwaage das Gefälle des Gebiets. Im späteren Verlauf sollte kein Gefälle mehr vorhanden sein. Als Drainage fungieren in diesem Fall die Schottersteine des Fundaments.
  3. Graben ausheben: Heben Sie nun mit dem Spaten den gesamten Graben aus. Messen Sie mit dem Meterstab etappenweise nach, bis Sie eine Tiefe von mindestens 30 cm erreicht haben. Maximal sollte das Fundament 50 cm tief im Boden versinken.
  4. Erdreich verdichten und Neigung prüfen: Nutzen Sie die Rüttelplatte bereits, um den Erdboden zu verdichten. Bitte verdichten Sie auch das Schotterfundament nach jeder Schicht.
  5. Schotter aufschütten und verdichten: Schütten Sie den Schotter schichtweise auf. Verdichten Sie jede einzelne Schicht mit der Rüttelplatte, um die größtmögliche Stabilität zu erreichen. Die Wasserwaage sollte regelmäßig zum Einsatz kommen – so können Sie schnell erkennen, ob eine Seite des Fundaments höher aufgeschüttet wurde.
  6. Drainagevlies auslegen: Legen Sie nach dem Aufstellen der Körbe ein Drainagevlies hinter den Gabionen aus, um das Durchspülen von Erde zu verhindern.

Eine Stützmauer am Hang richtig aufstellen

Als letzter Schritt muss die Stützmauer am Hang aufgestellt werden. Dafür empfehlen wir die Inanspruchnahme von Hilfe durch weitere Personen, um die Installationszeit zu verkürzen. Zudem können Sie so die Füllsteine deutlich zügiger in die Gabionen einsortieren. Grundsätzlich ist jedoch auch eine alleinige Montage und Befüllung möglich. 

Mit unserer Anleitung klappt das Aufstellen sicher:

Gabionenelemente platzieren: Platzieren Sie die Elemente mittig auf dem Fundament. Prüfen Sie den geraden Stand mithilfe der Wasserwaage und korrigieren Sie diesen bei Bedarf.

Verbinden: Mit Spiralen lassen sich die einzelnen Gabionen verbinden, falls Sie eine lange Stützmauer bauen möchten. Zudem sind die Spiralen äußerst kostengünstig und langlebig.

Befüllen: Befüllen Sie die Stützmauer von Hand mit Natursteinen, welche bereits zum kleinen Preis Online erhältlich sind. Legen Sie große und schwere Steine auf den Boden der Stützmauer, während flache Steine an die Seiten sortiert werden sollten. Die schönsten Exemplare können auf der Frontseite genutzt werden.

Finden Sie jetzt Stützmauern für Hänge zum günstigen Preis bei uns

Überzeugt? Dann sehen Sie sich gern in unserem Shop um und kontaktieren Sie uns, wenn wir Ihnen mit einer Gabione auf Maß weiterhelfen dürfen. Bei uns finden Sie alle Gabionenarten zum günstigen Preis und erhalten Produkte, die Sie ein Leben lang begleiten werden. Obendrein steht Ihnen unser professionelles Team unter 06226-78450-0 jede Woche von Montag bis Freitag telefonisch zur Verfügung. Für Anliegen außerhalb unserer Servicezeiten können Sie gern auf unser Kontaktformular zurückgreifen.


Loading...
Dateien werden hochgeladen, bitte warten...