Herstellung von Gabionendraht

Herstellung von Gabionendraht

 

Ziehen und Verzinkung von Drähten zur Gabionenherstellung

Verschiedene Drahtstärken sind für individuelle Gabionen von Vorteil. Diese Drahtstärken werden in einem bestimmten Verfahren, dem „Drahtziehen“, auf Ihre verschiedenen Größen und Durchmesser angepasst:

Drahtziehweg-Herstellung-von-Gabionen

Drahtziehweg – © Bilder/Zeichnungen Copyright ArcelorMittal Bissen

Drahtziehweg-bei-der-Herstellung-von-Gabionen

Drahtziehweg – © Bilder/Zeichnungen Copyright ArcelorMittal Bissen

Alle unsere Gabionen sind hochwertig verzinkt und haben mindestens eine 5-mal höhere Lebensdauer als normal feuerverzinktes Metall.

Die Verzinkung ist ein Verfahren zur Behandlung von Draht, bei der präzise die Oberfläche eines Drahts mit einer Zinkschicht abgedeckt wird, um den Wiederstand gegenüber Korrosion zu steigern.

Aber was macht unsere Verzinkung so besonders:

Aufgrund der Erfahrung und Kenntnissen unserer Zulieferer, haben sich mehrere Verfahren dazu entwickelt:

– Zink/Aluminium,

– Zink/Aluminium/Magnesium

Prinzip-der-Verzinkung-von-Gabionen

Prinzip Verzinkung – © Bilder/Zeichnungen Copyright ArcelorMittal Bissen

Verzinkungsweg-Herstellung-von-gabionen

Verzinkungsweg – © Bilder/Zeichnungen Copyright ArcelorMittal Bissen

Obengenannte Verzinkungen steigern die Widerstandsfähigkeit gegenüber Korrosion des Drahts um ein vielfaches und haben eine Haltbarkeit von mehr als 5.000 Stunden im Salz-Nebel-Sprühtest.

© Bilder/Zeichnungen Copyright ArcelorMittal Bissen

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel